Thursday, February 10, 2011

Greg Iles - @Eros



Kurzbeschreibung : Harper Cole ist im Grunde seines Herzens ein Hacker und frönt gleichzeitig mehreren Lastern, indem er von seinem Haus auf dem Lande im Mississippi-Delta aus eine erotische elektronische Mailbox betreibt. Unglücklicherweise frönt ein Serienkiller ebenfalls diesem Laster. Er nimmt Harpers Dienstleistung in Anspruch, um an seine Opfer heranzukommen. Als Harper erfährt, daß eine Frau, die plötzlich aufgehört hatte, sich in seine Mailbox einzuloggen, in New Orleans brutal ermordet wurde, geht er zur Polizei und erfährt dort, daß weitere ehemalige Benutzer ebenfalls unter gewaltsamen Umständen ums Leben gekommen sind. Harper gerät selbst unter Verdacht und muß alle Online-Zauberkünste heranziehen, die ihm zur Verfügung stehen, um den gewieften, abartigen Killer austricksen und schnappen zu können

Grade heute, wo doch jeder bei Facebook oder einem anderen sozialen Netzwerk angemeldet ist, ist die Idee, dass sich ein Mörder seine Opfer durch eben diese aussucht, doch gar nicht so abwegig. Schon recht früh werden die Motive des kranken Serienkillers von einer der Hauptfiguren entlarvt. Doch sicher kann sich in dem Buch keiner zu keinem Zeitpunkt sein. Immer wieder tauchen unbeantworte Fragen auf, die sich schon wenige Seiten später wieder klar und deutlich ins Puzzle einfügen. Und obwohl die Identität des Mörders nicht mehr unbekannt zu sein scheint, nimmt die Jagd kein Ende.

Auch wenn man das Buch mal für mehrere Tage zur Seite legen muss, aufgrund von Zeitmangel etc. Man findet sich beim nächsten Aufschlagen sofort wieder rein. Es gibt nicht zu viele Personen und man kann sich ihre Zusammenhänge leicht einprägen. Ich las anfangs immer nur abends ein Kapitel oder zwei. Als ich bei der Mitte des Buches angekommen war, konnte ich es nicht mehr zur Seite legen und las es in 2 Tagen durch.
Positiv aufgefallen ist mir, dass es kein unrealistisches und übertrieben in die Länge gezogenes Ende gibt. Auch wird nicht verraten was mit der ein oder anderen Hauptfigur am Ende eigentlich passiert.


Nach diesem Buch bin ich noch ein bisschen mehr überzeugt von Greg Iles.
Sein nächstes Werk "Adrenalin" liegt schon hier und wartet drauf gelesen zu werden.
Werde nun aber erstmal in eins der hochgelobten Bücher von Sebastian Fitzek eintauchen....

6 comments:

  1. Das ist halt ne neue Kollektion fürn Frühling. Es gibt die normale Frühjahrskollektion von Wildfox und dann halt zusätzlich noch diese White Label Kollektion.
    xx

    ReplyDelete
  2. wow!! Coolest thing ever!! I was able to click on an option that translated your blog from german to english!! That is so cool!! Now I get to read your lovely posts :) sometimes I am just in love with technology!!

    xoxo,
    Sarah
    murdockmemoirs.blogspot.com

    ReplyDelete
  3. hey daniela
    ich mag rooibos nicht so sehr. Ich liebe ja grünen aber derist für abends nicht so optimal, deswegen trinke ich abends immer kräuter oder pfefferminztee :D yum yum!
    Wünsch dir ein tolles we!

    ReplyDelete
  4. Haha.. hat aber auch seine Nachteile manchmal :D

    ReplyDelete
  5. In dem Buch schreibt sie über die Sachen die in einem Schrank nicht fehlen dürfen, wie man sie kombiniert, mit welchen Dingen man nie falsch liegt, Make-Up Tipps, Shopping-Tipps und vieles mehr!
    Ich mag es jedenfalls :) Und 13 € find ich auch nicht so viel dafür!
    ♥ Verena-Annabella

    ReplyDelete
  6. hihi danke lieb von dir ^^

    ich verwende eigentlich mehrere schriftarten finde immer mehrere wo mir einzelne buchstaben sehr gefallen am liebsten mag ich die schriftart "Miss"

    liebe grüße

    ReplyDelete

Thanks for reading and leaving me a little note.