Friday, October 29, 2010

Greg Iles - Infernal


Kurzbeschreibung : Bei dem Besuch eines Kunstmuseums stellt Jordan verwirrt fest, dass die anderen Besucher sie anstarren. Nur wenige Augenblicke später betritt sie einen Ausstellungsraum mit einer bizarren Sammlung von Gemälden, die in der Kunstwelt für Furore gesorgt haben. Die Bilderserie heißt Die schlafenden Frauen, und zeigt verschiedene, angeblich schlafende, Frauen nackt. Der Schlag trifft Jordan, als sie auf einem der Bilder sich selbst erkennt. Doch Jordan ahnt, dass nicht sie es ist, die dort abgebildet wurde, sondern ihre Zwillingsschwester, die vor einem Jahr spurlos verschwand. Ist das ein Hinweis? Und schläft die Frau auf dem Bild tatsächlich? Es gibt erschreckende Gerüchte ... 


Ich hatte bereits ein Buch von Greg Iles gelesen ( "Blackmail" ) und hatte Gefallen am Schreibstil des Autors gefunden. Ich bevorzuge Thriller in meinem Bücherregal und so begann ich schon vor Wochen mit "Infernal". Da ich allerdings nie richtig Zeit gefunden habe zum Lesen, kam ich nur schleppend voran. Ich wusste als ich das Buch aufgeschlagen habe, teilweise nicht mal mehr wer hinter welchem Charakter steckt und was ich am Abend zuvor gelesen hatte.
Doch dann begannen die Ermittlungen rund um die "Schlafenden Frauen" und das Buch begann mich in seinen Bann zu ziehen. Jeder einzelne Charakter passt perfekt in die Geschichte. Man denkt zu keinem Zeitpunkt, dass man den Täter kennt und man kann bis zuletzt die Puzzleteile nicht zusammensetzen. Seite für Seite ergeben sich neue Tatsachen, die erst verwirren, dann aber doch Sinn zu machen scheinen.
Jordon, der Hauptcharakter, durchlebt auf der Suche nach ihrer Zwillingsschwester und auch ihrem Vater jeden erdenklichen Gefühlszustand.
Vielleicht ist es gerade das was den Leser fesselt. Das Buch wird nicht aus der Sicht eines Polizisten oder eines FBI-Agenten geschrieben, der von den laufenden Ermittlungen berichtet und am Ende selbst in Gefahr gerät, sondern von einer Angehörigen eines Opfers, die ständig auf der Suche nach der Wahrheit ist...

No comments:

Post a Comment

Thanks for reading and leaving me a little note.